Das kleine Dörfchen Hechingen in Baden-Württemberg hat es hochzeitstechnisch ganz schön in sich! 2015 haben wir dank Elena und Gregor die Villa Eugenia kennengelernt, die durch ihren altbaucharme und das wunderschöne Anwesen besticht. 2016 haben wir zum ersten Mal eine Hochzeit auf der Burg Hohenzollern begleitet. Chris & Martin haben sich in den alten, prunkvollen Gemäuern das Ja-Wort gegeben und an einem sonnigen Tag bis spät in die Nacht gefeiert. In diesem Sommer haben wir die Burg Hohenzollern, die auf einem Berg liegt, nur von unten gesehen, denn Hechingen hat tatsächlich noch eine dritte, wundervolle Hochzeitslocation zu bieten: Das Hofgut Domäne. Ein schönes, großzügiges Areal mit der Möglichkeit sich frei trauen zu lassen, das gute Wetter zu genießen und im Anschluss daran in der Remise zu feiern, einem Gebäude, in dem früher Fahrzeuge und Geräte untergebracht waren. Den Vintage-Flair spürt man und er macht die Location zu etwas ganz Besonderem. Vanessa und Martin haben sich genau aus diesem Grund für sie entschieden: einmal ankommen und einfach nur genießen! Los ging’s mit ihrer freien Trauung, durchgeführt von der Traurednerin Isabell Weichselgartner, die wir bereits auf der Hochzeit von Jessi und Marcel 2015 kennengelernt haben. Damals waren wir schon sehr angetan von ihrerer herzlichen, lockeren Art, und auch dieses Mal hat sie uns wieder mit ihrer ganz persönlichen Rede für Vanessa und Martin begeistert. Eine wundervolle Trauzeremonie, gefolgt von vielen weiteren emotionalen, lustigen, besonderen und unvergesslichen Momenten. Hechingen – ein Dorf mit gerade einmal 20.000 Einwohnern – aber immer wieder eine Reise wert… vor allem wenn es ums Heiraten geht.

 

Fotos: Hochzeitsfotograf Stuttgart, Katharina Lichtblau & Oliver Lichtblau